Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Wir sind Juden aus Breslau

Zeichnung: Synagoge
Die Neue Synagoge in Breslau im 19. Jahrhundert. Zeichnung und Lithographie von Robert Geissler.

Im Programm des Schwedter FilmforUM stehen am 31. Januar 2018 zwei Sondervorführungen anlässlich des Holocaust-Gedenktages.

Der Film „Wir sind Juden aus Breslau – Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933“ wird als Angebot für weiterführende Schulen um 10:30 Uhr und außerdem um 17:30 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs Dirk Szuszies gezeigt.

Es ist ein Film von aktueller Brisanz, der ein eindringliches Zeichen setzt gegen stärker werdende nationalistische und antisemitische Strömungen in Europa. Ein Film, der aufzeigt, wohin eine katastrophale Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führt. „Wir sind Juden aus Breslau“ setzt anhand der Lebensschicksale der Protagonisten auch die Gründung des Staates Israel mit den Erfahrungen des Holocaust in Verbindung.

Der Kinodokumentarfilm ist mit dem Deutsch-Polnischen Kulturpreis Schlesien 2017 und der Ehrenmedaille der Europäischen Kulturhauptstadt Wroclaw ausgezeichnet worden.

Karten für die Vorstellung um 17:30 Uhr können reserviert oder gekauft werden. Mehr Infos unter www.judenausbreslaufilm.de und www.filmforum-schwedt.de.

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Ausnahmen