Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

2. BIWAQ-Inselfest

Logo: BIWAQ

Feierliche Ein­weihung der „Kräuter­schnecke“

Am 15. Juli 2017 wurde ein weiteres Teilprojekt im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ abgeschlossen. Die seit Frühjahr 2017 durch Teilnehmer/innen errichtete Kräuterschnecke im Innenhof der Felchower Straße wurde als Höhepunkt der Veranstaltung feierlich eingeweiht.

Die Errichter der Kräuterschnecke wurden während der Absolvierung des Teilprojektes mit den Bereichen Termin- und Zeitmanagement, ökologische Nachhaltigkeit sowie Botanik konfrontiert und unter fachlicher Anleitung zum erfolgreichen Abschluss des Projektes geführt.

Nach einer feierlichen Ansprache durch die Projektleitung erhielten die beteiligten Akteure Zertifikate überreicht, die den Abschluss einer absolvierten Qualifizierung nachweisen.

2. Inselfest

Das Inselfest bot den Bewohner/innen des Stadtgebietes bei Sonnenschein und angenehmer Musik die Möglichkeit des Austausches sowie des gegenseitigen Kennenlernens. Ein selbst organisierter Flohmarkt, die Mal- und Bastelstraße sowie der Spielgeräte-Parcours luden Eltern mit Kindern ein, selbst aktiv zu werden.

Die einzelnen Aktionen wurden vom Organisationsteam genutzt, um über das Projekt und über die Chancen, die das Projekt bietet, zu informieren. Es konnten viele Flyer an die Einwohner verteilt und auch neue Ideen der Bewohnerschaft für weitere Teilprojekten gesammelt werden.

Das gut besuchte Inselfest konnte einen positiven Impuls leisten, Nachbarschaften zu stärken und Interessen für die Teilnahme am Projekt zu wecken.

Das Projekt „Zukunft im Quartier“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Ausnahmen