Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
Suche Hilfe

Hauptnavigation

Industriegebiet Papierwerke

Foto: Luftaufnahme Leipa
Luftaufnahme Leipa 2011

Die erste Papierfabrik in Schwedt/Oder wurde 1959, zeitgleich mit dem Erdölverarbeitungswerk (heute: PCK Raffinerie GmbH), errichtet. Inzwischen gehört die Stadt Schwedt/Oder zu den größten Papierstandorten Deutschlands mit LEIPA Georg Leinfelder GmbH und Brandenburger Tapeten Schwedt GmbH.

In unmittelbarer Nachbarschaft der Papierindustrie haben sich weitere Unternehmen niedergelassen:

  • Butting GmbH & Co. KG (Behälter- und Rohrleitungsbau)
  • Münchener Akten + Daten Vernichtung GmbH
  • Alba Uckermark GmbH
  • LEIPA Logistik GmbH
  • Krüger & Soyke GmbH
  • P & R Gerätetechnik GmbH

Angrenzend an das Industriegebiet Papierwerke befindet sich das Schwedter Hafengebiet, welches mit seinen Gewerbeflächen noch Platz für weitere Ansiedlungen bietet.

Standort­informationen

Eigentümer

  • privat

Fläche

  • Grundstücksfläche: 163 ha, davon 58 ha freie Ansiedlungsfläche

Historie

Foto: Papierfabrik
Die erste Schwedter Papierfabrik (Foto: Herbert Brumm)

Kontakt mit der Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-600
Fax
03332 446-702
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Am 24. und am 31. Dezember sowie an gesetzlichen Feiertagen entfällt die übliche Sprechzeit.

Diese Website ist ein Portal der Stadt Schwedt/Oder.
www.schwedt.eu