Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Industrie- und Gewerbeflächen

Foto: Gewerbegebiet Berkholzer Allee

Gewerbegebiet Berkholzer Allee

Das Gewerbegebiet „Berkholzer Allee“ befindet sich am südlichen Stadtrand von Schwedt/Oder, in Nachbarschaft zum Wohngebiet Kastanienallee. Geeignet ist das Gelände für mittelständische Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe sowie für produzierendes Gewerbe.

Mehr

Foto: Industriepark Schwedt

Industriepark Schwedt

Der Industriepark Schwedt befindet sich auf dem Gelände der PCK Raffinerie GmbH, eines der größten Industriegebiete in Brandenburg und bietet für Anschlussindustrien voll erschlossene Ansiedelungsflächen. Besonders vorteilhaft: die ca. 80 bereits ansässigen Firmen stellen eine wertvolle Infrastruktur dar, da sie vor Ort schnell und kostengünstig verfügbar sind.

Mehr

Foto: Luftaufnahme Leipa

Industriegebiet Papierwerke

Die erste Papierfabrik in Schwedt/Oder wurde 1959, zeitgleich mit dem Erdölverarbeitungswerk errichtet. Inzwischen gehört die Stadt Schwedt/Oder zu den größten Papierstandorten Deutschlands.

Mehr

Luftbild: Solarnalge an der Breiten Allee

Industriegebiet Breite Allee

Nördlich von Schwedt/Oder befindet sich das Industriegebiet „Breite Allee“. Das Gebiet ist geeignet für die Ansiedlung von produzierendem Gewerbe aller Art.

Mehr

Foto: Industriegebiet Hafen

Industriegebiet Hafen

Für Gewerbe jeglicher Art, besonders für die Bereiche Spedition, Logistik, Lagerwirtschaft und Hafen affines Gewerbe steht unmittelbar am Schwedter Hafen ein neues Industriegebiet bereit.

Mehr

Lage der Industrie- und Gewerbegebiete in der Stadt

Auf einer Karte ist die Lage der Gewerbe- und Industriegebiete dargestellt.

Mehr

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
09:00–12:00 und 13:00–18:00 Uhr
Do.
09:00–12:00 und 13:00–15:00 Uhr
Fr.
09:00–12:00 Uhr
Am 24. und am 31. Dezember sowie an gesetzlichen Feiertagen entfällt die übliche Sprechzeit.