Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
Suche Hilfe

Hauptnavigation

Tabakjahr

Die Tabakpflanze erfordert viel Sachkenntnis und Sorgfalt bei der Aussaat, Pflege und Ernte. Bereits im Herbst beginnt die Vorbereitung des Ackers für die künftige Aussaat.

Um den 1. April kommt der Tabaksamen in das Frühbeet. Zuvor keimen die angefeuchteten Samenkörner mehrere Tage in einem Leinenbeutel an einem warmen Ort im Haus vor.

Erst Mitte Mai, wenn die Gefahr weiterer Nachtfröste vorbei ist, erfolgt das Auspflanzen des Tabaks auf dem Feld. 10 bis 14 Tage nach dem Pflanzen erfolgt das erste Hacken, um den Boden zu lockern und Unkraut zu entfernen. Im Abstand von 2-3 Wochen wird ein zweites und ein drittes Mal gehackt.

Ab Ende Juli beginnt der Tabak zu blühen. Um das Blattwachstum bei Zigarrentabak anzuregen, werden die Blütenstände und Seitentriebe (Geizen) entfernt.

Im August nehmen die unteren Blätter eine hellere Färbung an und werden schlaffer. Die Ernte der Sandblätter beginnt. Beim »Blatten« werden die Blätter sorgfälltig am Blattgrund angefaßt und seitlich abgebrochen.

Die geernteten Blätter müssen noch am gleichen Tag auf 1 bis 1,5 m lange Schnüre gefädelt und zum Trocknen in den Hang gebracht werden.

Nach etwa 9 Wochen ist der Tabak getrocknet und kann abgehängt werden. Die Schnüre werden entfernt und die Blätter im Bindeschemel in Büschel gebunden.

Den Abschluss des Arbeitsjahres bildet die Ablieferung des Tabaks zum Ankauf.

Kontakt

Tabakmuseum Vierraden
Vierraden, Breite Straße 14
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 250991
Fax
03332 839211
Kontaktformular

Öffnungszeiten

Do.
10:00–17:00 Uhr
Fr.
10:00–17:00 Uhr
Sa.
10:00–17:00 Uhr
So.
10:00–17:00 Uhr
Vom 1. Oktober bis 31. März ist das Museum geschlossen.

Diese Website ist ein Portal der Stadt Schwedt/Oder.
www.schwedt.eu