Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
Suche Hilfe

Hauptnavigation

Stiftung Johann Abraham Peter Schulz

Präambel

„Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Schüren der Flamme“

 

„Der Mond ist aufgegangen“; „Ihr Kinderlein kommet“; „Des Jahres letzte Stunde“.  Mit der Vertonung von über 250 Liedern hat Johann Abraham Peter Schulz im ausgehenden 18. Jahrhundert ein umfangreiches Repertoire an Liedern geschaffen. Er gilt als bedeutende Persönlichkeit der deutschen Liedgeschichte. Schulz hinterließ Bühnenwerke, geistliche Kompositionen, Klaviermusik, musiktheoretische und pädagogische Schriften. Er war Komponist, Dirigent und Hofkapellmeister in Berlin, Rheinsberg und Kopenhagen. Der Schwedter Markgraf Prinz Heinrich verlieh Schulz den Titel „Hofkomponist“.

Seine „Gedanken über den Einfluss der Musik auf die Bildung eines Volkes und über deren Einführung in den Schulen des königlich dänischen Staates“ sind heute so aktuell wie damals.

Seit 1979 trägt die Musik- und Kunstschule der Stadt Schwedt/Oder seinen Namen. Durch die Aufführung seiner Werke, eine breite Öffentlichkeitsarbeit und die praktische Umsetzung seiner Erkenntnisse und Erfahrungen in der musischen Bildung ehren wir unseren Namenspatron. Die tägliche musisch-ästhetische Bildung der Musik- und Kunstschüler einschließlich einer studienvorbereitenden Ausbildung und Begabtenförderung soll im Geiste seiner bildungspolitischen und pädagogischen Arbeit erfolgen. Die Stiftung will diese Bemühungen intensiv fördern.

 

Foto: Dr. Andreas Fischer Vorsitzender
Dr. Andreas Fischer (Vorsitzender)

 

Kontakt

Musik- und Kunstschule „J. A. P. Schulz"
Berliner Straße 56
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 266311
Fax
03332 266330
Kontaktformular

Diese Website ist ein Portal der Stadt Schwedt/Oder.
www.schwedt.eu