Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Bürgerbühne im Premieren-Fieber (Archiv)

Plakatausschnitt mit dem Porträt der Yvonne
„Yvonne, die Burgunderprinzessin“ (Plakatausschnitt)

Einen fabelhaften Premierenfrühling 2017 garantieren die Spiel­gruppen der Bürger­bühne Schwedt e. V. Die generation ubs, die Mehr­generationen­theater­gruppe, zeigt die groteske Komödie „Yvonne, die Burgunder­prinzessin“. Der Theater­jugendclub, der MuT!Klub, bringt „Herz über Kopf“, ein Rätselmärchen von Fabian Ranglack, zur Premiere. Die Schwertkampf- und Feuershow­gruppe wirkt im Pop-Musical „Luther“ mit. Die Schwedter Stechäpfel präsentierten bereits im April erste Vorstellungen von ihrem aktuellen Programm „Alles-außer Sex!“. Alle Gruppen spielen in den nächsten Monaten ihre Inszenierungen im intimen theater der Uckermärkischen Bühnen.

„Yvonne, die Burgunderprinzessin“ ist eine Shakespearsche Parodie, die der Autor Witold Gombrowicz selbst als Komödie bezeichnet hat. In der Regie von Birgit und Ireneusz Rosinski kommt sie am 18. Mai zur Premiere. Zur Geschichte: Prinz Philipp fühlt sich von Yvonnes Schweigen, ihrem Phlegma, derart „angezogen“, dass er beschließt, sie zu heiraten. Um einen Skandal am Hof zu vermeiden, willigen König und Königin in die Hochzeit ein. Denn wenn man Yvonne hof- und gesellschaftsfähig macht, wird ja alles gut. Doch die Versuche dahin scheitern an ihrer vollkommenen Passivität. Es geschieht eher das Gegenteil: Nicht Yvonne, alle anderen verändern sich – provoziert durch die Anwesenheit der schweigsamen jungen Frau. So kommt ein bislang gut gehütetes Geheimnis der Königin zum Vorschein. Dem König ist klar: Um das zu verhindern, gibt es nur einen Ausweg … Nach der Premiere kann man das königliche Spektakel noch am 24. Mai und 16. Juni erleben.

„Herz über Kopf“, die Jugendklubproduktion, feiert bereits eine Woche später, am 23. Mai, Premiere. Der Schauspieler Fabian Ranglack hat sein schaurig lustvolles Rätselmärchen mit 13 spielfreudigen Jugendlichen vom MuT!Klub inszeniert. Zwei schöne, aber grausame Königstöchter lassen bekannt machen, wer ihnen ein Rätsel vorlegt, das sie nicht lösen können, solle ihr Gemahl werden. Errieten sie es aber, würde den Freiern der Kopf abgeschlagen. Schon sind viele auf diese Weise umgekommen und noch immer drängeln sich Prinzen, Ritter und Herzoge. Die Gruppe versichert, dass das Blutvergießen ein Ende hat und freut sich auf junges und erwachsenes Zuschauervolk am 17. und 29. Juni und während des 24. Schultheaterfestes.

Die Mitglieder der Schwedter Bürgerbühne, allesamt begeisterte Schwedter Schauspielamateure, werden wieder beim diesjährigen Elfenfest und mit der Feuershowgruppe auch im ubs-Openairmusical „Luther – Zwischen Liebe, Tod und Teufel“ zu erleben sein.

Kartenreservierungen unter Telefon 538-111

www.bürgerbühne-schwedt.de

www.schwedterstechäpfel.de

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Ausnahmen