Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

1. Sonntagsvorlesung 2018 (Archiv)

Foto: Weg zum Asklepios Klinikum
Asklepios Klinikum Uckermark
Die Vorträge aus der Reihe „Die Patientenakademie“ des Asklepios Klinikums Uckermark in der Auguststraße 23 finden regelmäßig einmal im Monat, von 10:15 bis 11:00 Uhr, im Konferenzraum 1 statt und informieren über häufige Krankheitsbilder, deren Entstehung und ihre Behandlungsformen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Prostatakrebs – Ist Vorsorge Unsinn?

Sonntagsvorlesung am 14. Januar 2018

Referent: Prof. Dr. R. Heicappell, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Urologie

Ist Vorsorge Unsinn? Diese Frage stellen sich viele Menschen, seitdem durch die Medien der Eindruck erweckt wurde, dass Vorsorgeuntersuchungen riskant oder gar gefährlich seien.

Beim Prostatakrebs sind die Vorsorgeuntersuchungen – die Tastuntersuchung der Prostata und die Bestimmung eines Laborwerts – weder riskant noch gefährlich. Es ist auch keinesfalls so, dass sofort operiert wird, wenn die Vorsorgeuntersuchungen einen Verdacht auf Prostatakrebs ergeben. Vielmehr sind immer noch weitere Untersuchungen erforderlich, um herauszufinden, ob eine Therapie überhaupt notwendig ist.

Ziel der Vorsorge ist es, eine letztlich tödliche Krankheit wie den Prostatakrebs in einem Stadium zu identifizieren, in dem sie noch heilbar ist. Die Gegner der Vorsorgeuntersuchungen sagen, es werde zu viel operiert, weil die Krankheit auch in sehr frühen Stadien erkannt wird, in denen eigentlich gar keine Therapie durchgeführt werden müsste.

Was ist richtig? Wie kann ich sinnvolle Vorsorge betreiben? Was kann ich selbst tun?
Prof. Dr. R. Heicappell, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Urologie im Asklepios Klinikum Uckermark in Schwedt wird auf all diese Fragen ausführlich eingehen.

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Ausnahmen