Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Schwedt entdecken

Eine Entdeckungstour der Nationalparkstadt Schwedt/Oder beginnt mit dem Sehenswerten: den Baudenkmälern und den zahlreichen Kunstwerken der Stadt. Im Stadtporträt wird neben Zahlen, Daten und Fakten vorallem der Nationalpark Unteres Odertal vorgestellt. Kennen Sie namhafte Schwedter, die Stadtgeschichte, die Schwedter Straßen und Ortsteile?

Foto: Giebel der Stadtmühle
Stadtmühle und Theodor Hahns Seifenfabrik

Sehenswertes

Sehenswert sind neben den Denkmälern der Stadt auch die Kunstwerke, wie Brunnen, Plastiken, Reliefs und Stelen, Kunst am Bau und Kunst im Innenraum.

Mehr

Foto: Enthüllung des neuen Ortseingangsschildes
Das Ortseingangsschild mit dem Titel Nationalparkstadt wurde 2013 enthüllt.

Stadtporträt

Die Stadt Schwedt/Oder liegt nordöstlich von Berlin an dem Grenzfluss Oder. Mit der Raffinerie und Papierwerken ist Schwedt/Oder einer der großen Wirtschaftsstandorte im Land Brandenburg. Als Tor zum Nationalpark Unteres Odertal bietet sich die Stadt als Ausgangspunkt für Exkursionen an.

Mehr

Stadtplanausschnitt
Stadtplanausschnitt

Stadtplan

Ein digitaler Stadtplan ist über den Städte-Verlag abrufbar. Im Brandenburg-Viewer werden Straßen und Hausnummern angezeigt. Außerdem gibt es die Gliederung der Stadt, das aktuelle Straßenverzeichnis und Angaben zu Neu- und Umbenennungen von Straßen.

Mehr

Foto: Eingang zur Tourist-Information
Die Tourist-Information in der Vierradener Straße 31 gibt es seit Anfang 2015.

Tourist-Information

Tourismusverein Nationalpark Unteres Odertal e. V., Berliner Straße 46/48 und Vierradener Straße 31, 16303 Schwedt/Oder, Telefon: 03332 25590, Internet: www.unteres-odertal.de

Mehr

Abbildung: Porträt des Grafen Martin von Hohenstein mit Gattin
Graf Martin von Hohenstein zu Vierraden und Schwedt (1524–1609) mit seiner Gattin

Namhafte Schwedter

Zu den namhaften Schwedtern zählen Personen, die in Schwedt/Oder oder in den Ortsteilen geboren oder gestorben sind bzw. in und für die Stadt oder ihre Ortsteile gewirkt haben: Baumeister, Gutsherren, Künstler, Staatsmänner, Sportler, Wissenschaftler,

Mehr

Gratik: Ausschnitt aus dem Merianstich Schwedt
Merianstich Schwedt

Stadtgeschichte

Die älteste Urkunde, die Schwedt als Stadt bezeichnet, stammt aus dem Jahre 1265. Die Lage an dem einzigen Oderübergang zwischen Stettin und Oderberg und der Schutz der pommerschen Verwaltung begünstigten

Mehr

Foto: Fassaden
Ortsteil Gatow

Ortsteile

Zur Stadt Schwedt/Oder gehören zehn Ortsteile: Blumenhagen, Criewen, Gatow, Heinersdorf, Hohenfelde, Kummerow, Kunow, Stendell, Vierraden, Zützen. Die Ortsbeiräte tagen vierteljährlich.

Mehr

Aktuelle Meldungen

Die Seite zeigt alle aktuellen Meldungen, die nicht thematisch sortiert sind. So erscheinen Bekanntmachungen, Ausschreibungen, Stellenausschreibungen und aktuelle Baumaßnahmen auf separaten Seiten.

Mehr

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Ausnahmen