Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Schiedsstellen

Die Schiedsstellen haben die Aufgabe, zwischen Beteiligten bestehende Streitigkeiten außergerichtlich zu schlichten. Eine Schiedsverhandlung ist dann erfolgreich, wenn sie den Streit durch einen Vergleich erledigen konnte. Dieser Vergleich muss einen vollstreckungsfähigen Inhalt haben. Er bildet dann die Grundlage für eine Vollstreckung wie ein gerichtlicher Titel oder eine notarielle vollstreckbare Urkunde.

Bei folgenden zivilrechtlichen Streitigkeiten muss eine Verhandlung vor einer Schiedsstelle stattgefunden haben, bevor die Erhebung einer Klage am Amtsgericht zulässig ist:

  • Nachbarstreitigkeiten,
  • Verletzung der persönlichen Ehre, soweit diese nicht in Presse und Rundfunk begangen worden sind.

 

Mit der Erhebung einer Privatklage vor dem Amtsgericht (z. B. bei einer Beleidigung) muss eine Bescheinigung über die erfolglose Sühneverhandlung beigefügt werden.

Die Schiedsperson wird durch die Stadtverordnetenversammlung Schwedt/Oder auf 5 Jahre gewählt. Im Anschluss an diese Wahl erfolgt die Berufung durch die Direktorin des Amtsgerichtes Schwedt/Oder. Die Fachaufsicht hat die Direktorin des Amtsgerichtes.

Die Zuständigkeit der Schiedsstelle richtet sich nach der Adresse des Streitigkeiten-Gegners.

Schiedsstelle 1

Schiedsperson: Frau Marlies Marchlewitz, Telefon: 03332 510011
Stellvertreter: Herr Hartmut Knispel, Telefon: 03332 32086

  • Stadtteil Zentrum
  • Ortsteil Criewen
  • Ortsteil Heinersdorf
  • Ortsteil Kunow
  • Ortsteil Vierraden
  • Ortsteil Zützen

Schiedsstelle 2

Schiedsperson: Frau Felizitas Gabriele Stäudten, Telefon: 03332 521145
Stellvertreterin: Frau Carola Wilke, Telefon: 03332 522372

  • Stadtteil Am Waldrand
  • Stadtteil Kastanienallee
  • Stadtteil Neue Zeit
  • Stadtteil Talsand
  • Ortsteil Blumenhagen
  • Ortsteil Gatow
  • Ortsteil Hohenfelde
  • Ortsteil Kummerow
  • Ortsteil Stendell

Bewerbung für das Ehrenamt als Schiedsperson

Interessenten, die auf dem Gebiet einer Schiedsstelle ehrenamtlich tätig werden möchten, können sich in der Information des Rathauses der Stadtverwaltung Schwedt/Oder melden. Nachfragen sind unter Telefon 446-0 oder 446-315 möglich.

Anforderungen an die Schiedsperson:

  • Vollendung des 25. Lebensjahres,
  • Besitz des Wahlrechtes,
  • vorurteilsfreies, sachliches und besonnenes Auftreten,
  • Der räumlicher Schwerpunkt der Lebensverhältnisse der Schiedsperson sollte im Amtsbereich der Schiedsstelle sein.

 

Schulungen der Schiedspersonen werden unentgeltlich durch den Bund deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e. V. durchgeführt.

Anmerkung: Zu DDR-Zeiten bildete die sogenannte Schiedskommission bzw. die Konfliktkommission das Schiedsgericht.

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Ausnahmen