Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Öffentliche Ausschreibung: Lieferung/Kauf Kompaktbagger (Archiv)

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):
Stadt Schwedt/Oder
FB 3.4, Abt. Baucontrolling/Vergabestelle
Dr.-Theodor-Neubauer-Str. 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon: 03332 446-344 Fax: 03332 446-243
E-Mail: baucontrolling.stadt@schwedt.de

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung VOL/A
Vergabenummer: F 43/17

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen: Die Angebote sind schriftlich im verschlossenen Umschlag einzureichen.

d) Art und Umfang der Leistung:
Lieferung/Kauf Kompaktbagger für Kommunalen Friedhof

Leistung:

  • ca. 26 kW
  • 4 Zylinder Dieselmotor
  • Drehmoment ca. 3.000 U/min
  • Hubraum ca. 1.500 cm3

Fahreigenschaften:

  • Hydrostatischer Allradantrieb
  • Differentialsperrsystem
  • Niveauausgleich elektro-hydraulisch schaltbar
  • Lenkdeichsel handgeführt
  • Rasenprofil

Arbeitseigenschaften:

  • Hydraulikpumpe
  • vier hydraulische Abstützungen
  • Ausladung ca. 3.500 mm
  • Hubkraft 830 kp bei 3 m
  • Erdgreifer endlos drehend mit Teleskoparm Reichweite ca. 4,5 m
  • geschlossene Kabine

- Inzahlungnahme des Altgerätes

Ort der Leistung: Schwedt/Oder

e) Vergabe in Losen: Nein

f) Nebenangebote mit energieeffizienten, umweltfreundlichen, in den Lebenszykluskosten günstigeren oder innovativen Lösungen sind immer zugelassen. Andere Nebenangebote sind nicht zugelassen.

g) Ausführungsfrist: Frist in Monaten: 2

h) Anforderung der Vergabeunterlagen: bis 10.01.2018

Anschrift, an die die Anträge zu richten sind: siehe a), Stadt Schwedt/Oder

i) Ablauf der Angebotsfrist: 06.02.2018, 13:00 Uhr

Ablauf der Bindefrist: 05.03.2018

j) Geforderte Sicherheiten: keine

k) Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen

l) Geforderte Eignungsnachweise:

Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Angaben zu machen gemäß § 6 VOL/A. Anstelle der Einzelnachweise genügt die Eintragung in ein Präqualifikationsverzeichnis (ULV, PQ-VOL) vorzulegen bzw. ein Nachweis in deutscher Sprache, dass das Unternehmen in ei-nem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder in gleichgestellten Staaten für die Teilnahme am Wettbewerb um öffentliche Aufträge präqualifiziert ist.

Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen für die Beurteilung der Eignung der Bieter vorzulegen:

  • Nachweis, dass der Bieter im Berufsregister nach den Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bieter seinen Sitz hat, eingetragen ist,
  • Erklärung des Bieters, ob ein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren beantragt, eröffnet oder mangels Deckung der Verfahrenskosten abgelehnt worden ist oder er sich in Liquidation befindet,
  • Erklärung des Bieters, dass weder das Unternehmen noch sein Leitungspersonal mit einem Bußgeld von mehr als 2.500 Euro wegen Verstoßes gegen durch das Arbeitnehmerentsendegesetz geschützte Pflichten (§ 21 Abs. 1 i. V. m. § 23) belegt worden ist,
  • Bestätigung der Steuerbehörde, dass die Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben ordnungsgemäß erfüllt sind (höchstens 12 Monate alt) und die Erklärung des Bieters, dass diese Aussage auch noch zur Zeit der Angebotsabgabe zutrifft,
  • Bestätigung der gesetzlichen Sozialversicherer der Beschäftigten, dass die Beiträge ordnungsgemäß bezahlt sind (höchstens 12 Monate alt) und die Erklärung des Bieters, dass diese Aussage auch noch zur Zeit der Angebotsabgabe für alle Beschäftigungsverhältnisse zutrifft,
  • Erklärung des Bieters, dass weder das Unternehmen noch sein Leitungspersonal eine schwere Verfehlung begangen haben, die die Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt,
  • Erklärung des Bieters über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz in der dem Vergabeverfahren entsprechenden Leistungsart für max. die drei letzten Geschäftsjahre.

Bei nichtdeutschen Nachweisen und Belegen ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Sie ist der für die Beurteilung des Inhalts einer abgegebenen Erklärung maßgebliche Text.

m) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen (Vergabenummer: LF 43/17):
Für die Vervielfältigung der Vergabeunterlagen wird ein Entgelt von 10,- € erhoben, das als Verrechnungsscheck mit der Anforderung der Vergabeunterlagen einzureichen ist.
Das entrichtete Entgelt wird nicht erstattet.
Der Versand der Unterlagen erfolgt ab dem 15.01.2018.

n) Zuschlagskriterien: Wertungsmethode: Wirtschaftlich günstiges Angebot gemäß nachfolgender Kriterien: technischer Wert, Preis, Zweckmäßigkeit

o) Sonstige Angaben: Der Bieter unterliegt mit der Abgabe seines Angebots auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 19 VOL/A)

Das Brandenburgische Vergabegesetz - BbgVergG vom 29.09.2016 gilt für diese Ausschreibung.

Auskünfte erteilt: Anschrift siehe a), Tel.: 03332 446-227

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Ausnahmen