Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
Suche Hilfe

Hauptnavigation

Blechblasinstrumente

Trompete, Horn

Schon die alten Römer bliesen ins Blech, vorwiegend um Signale zu geben. Heute finden wir die Blechblasinstrumente in Spielmannszügen, Sinfonie-Orchestern, Big-Bands sowie Rock-Pop- und Jazz-Formationen. In puncto Material und Anblastechnik gibt es viele Gemeinsamkeiten und doch klingen die Blechblasinstrumente recht unterschiedlich.

Trompete
Trompete
Die Trompete bietet eine Vielfalt von Anwendungsmöglichkeiten und ist auch in der Rock-Pop-Jazz-Musik nicht mehr wegzudenken. Dies hat sie ihrem strahlenden durchdringenden Klang zu verdanken und ihrer großen Beweglichkeit. Die Trompete ist unter den Blechblasinstrumenten besonders als Soloinstrument geeignet.

Tierhörner, Jagdhörner oder Signalhörner kannte man schon lange, bevor es das Wald-Horn gab, das heute gespielt wird.
Das vielseitig verwendbare Instrument weist eine breite Farbskala auf, es kann melancholisch-lyrisch, aber auch fanfarenhaft klingen.

Posaune, Tuba

Posaune
Posaune
Die Posaune ist der "Vermittler" zwischen der hochklingenden Trompete und der tiefklingenden Tuba - sozusagen das Cello der Blechblasinstrumente.
Sie klingt genau eine Oktave (8 Töne) tiefer als die Trompete und hat natürlich auch ein größeres Mundstück. Sie hat einen weichen und würdevollen Ton, der im klassischen Bereich sehr majestätisch anmutet.
Ihre Besonderheit ist die lange U-förmige Röhre (Zug genannt) mit der Tonveränderungen stufenweise oder gleitend (Glissando) erzeugt werden.
Trotz dieser Besonderheiten kann man auf der Posaune jede nur erdenkliche Melodie genauso exakt blasen wie mit einem Ventilinstrument.

Tuba
Tuba
Die Tuba sorgt innerhalb der Blechblasinstrumente für die tieferen Tonlagen, wobei ihr Klang weich und rund ist.
Früher trat sie überwiegend im Blasorchester und in der Militärkapelle auf, heute jedoch auch im Sinfonieorchester und in allen anderen Bereichen der Blechblasmusik.
Da die Tuba groß und gewichtig ist, muss der Spieler kräftig sein. Gemeinsames Musizieren ist möglich im Trompetenorchester, im Blechbläserquartett, in der Jagdhorngruppe, in der Big-Band und in Rock-Pop-Jazz-Bands.

Türschild: Tiefes Blech mini
Türschild Tiefes Blech

Lehrkräfte:

Roland Muchow (Trompete, Tenorhorn, Horn)
Dirk Eisenacher (Posaune, Tuba)

Kontakt

Musik- und Kunstschule „J. A. P. Schulz"
Berliner Straße 56
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 266311
Fax
03332 266330
Kontaktformular

Diese Website ist ein Portal der Stadt Schwedt/Oder.
www.schwedt.eu