Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Ruhestand

.Foto: Senioren
Suchen Sie auch im Ruhestand die Geselligkeit.
Das Berufsleben ist zu Ende – jetzt beginnt ein ganz neuer Lebensabschnitt. Endlich können Sie das tun, was Sie schon immer einmal machen wollten: Blumen züchten, Filme anschauen, ein gutes Buch lesen, Sport treiben und die Welt bereisen.

Doch der Tag braucht eine Struktur! Sie sollten sich rechtzeitig überlegen, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Die Stadt Schwedt/Oder bietet dafür ein breites Spektrum an Möglichkeiten.

Freizeitgestaltung 

Interessieren Sie sich für Kunst und Kultur? Dann besuchen Sie unsere Kultureinrichtungen: die Uckermärkischen Bühnen, die Galerie am Kietz, das Stadtmuseum oder die Stadtbibliothek. Halten Sie sich sportlich fit im Freizeit- und Erlebnisbad AquariUM. Besuchen Sie einen der vielen Kurse der Schwedter Volkshochschule

In der Vereinsliste finden Sie neben den Kultur- und Sportvereinen auch Seniorenvereine und soziale Verbände. Die Arbeiterwohlfahrt, das Deutsche Rote Kreuz und die Volkssolidarität bieten Begegnungsstätten an. In den Ortsteilen gibt es Seniorentreffs.

Rund ums Wohnen 

Leben Sie in einer Wohnung, die den verschiedenen Anforderungen im Alter gerecht wird? Sind Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Apotheken oder sonstige medizinische Einrichtungen und Praxen in Ihrer Nähe? Schauen Sie in unsere Adresslisten.
Auf der Seite Heime finden Sie die Schwedter Seniorenhäuser, die betreutes Wohnen und Pflegeplätze anbieten.
Ob Sie einen Anspruch auf Wohngeld haben, ist abhängig von der Familiengröße, der Höhe des Einkommens und der Höhe der zuschussfähigen Wohnkosten. Holen Sie sich in den Beratungsstellen Rat.

Sicherung des Lebensunterhaltes 

Vergessen Sie nicht Ihre finanzielle Situation. Stellen Sie rechtzeitig einen Rentenantrag.

Wer nicht in der Lage ist, mit eigenen Mitteln seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, hat ein Recht auf wirtschaftliche Hilfe. Diese beantragen Sie im Sozialamt des Landkreises Uckermark.

Hilfsbedürftigkeit und Pflege

Im Krankheits- und Pflegefall erhalten Sie Beratung und Unterstützung bei Ihrer Krankenkasse bzw. der für Sie zuständigen Pflegekasse.
Möglicherweise erhalten Sie in besonderen Bedarfssituationen, wie Pflege- und Hilfebedürftigkeit, Krankheit oder Schwerbehinderung, Hilfe durch das Sozialamt des Landkreises Uckermark. Lassen Sie sich dort beraten!

Weitere Hinweise erhalten Sie bei den Pflegestützpunkten.

Weitere Tipps 

  • In Schwedt/Oder ist es ein guter Brauch, dass bei besonderen Alters- und Ehejubiläen der Bürgermeister seine Glückwünsche ausspricht.
  • Im Gewerbeverzeichnis finden Sie die Schwedter Firmen, angefangen von  Autohäusern über diverse Dienstleister, Handelseinrichtungen und Reisebüros bis hin zu Videothek.
  • Die Stadtverordnetenversammlung Schwedt/Oder hat eine Seniorenbeauftragte  berufen. Gemeinsam mit dem 1993 gegründeten Seniorenrat kümmert sie sich ehrenamtlich um die Belange der Senioren der Stadt.

Weitere Artikel

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Ausnahmen