Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Geburt

Ein Kind ist geboren! Die Freude über den neuen Erdenbürger ist groß. Darüber sollten Sie aber nicht die notwendigen Verwaltungswege vergessen. Nehmen Sie bereits in die Klinik die Unterlagen für die Beurkundung der Geburt mit. Dann erhalten Sie die Geburtsurkunde Ihres Kindes schon dort.

In der Meldebehörde können Sie die Einträge in der Lohnsteuerkarte oder im Reisepass ändern lassen. Dort beantragen Sie auch, sofern er benötigt wird, einen Kinderausweis.
Im Standesamt können Sie ggf. Angelegenheiten zur Namensänderung des Kindes besprechen und beantragen.
Möglicherweise ergibt sich für Sie ein Anspruch auf Wohngeld. Wer schon welches bezieht, sollte die Änderung der Zahl der Familienmitglieder unverzüglich der Wohngeldbehörde melden.
Wenn schon Geschwisterkinder in eine kommunale Kindereinrichtung gehen, sollten Sie auch die Gebührenstelle für Kindertagesstätten über die Änderungen der Personenzahl informieren, da sich dadurch auch die Kita-Gebühr verringert.
Unten finden Sie kommunale Leistungen aufgelistet, unter denen Sie dazu ausführliche Hinweise finden.

Die nachfolgende Checkliste zeigt Ihnen, an wen man nach der Geburt eines Kindes noch denken sollte. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und nicht jeder Hinweis wird für Sie zutreffen.

  • Kirche: Anmeldung zur Taufe
  • Bundesagentur für Arbeit: Beantragung von Erziehungsurlaub
  • Finanzamt: Antrag auf Baukindergeld
  • Kindesvater (bei unehelichem Kind): Information über Geburt, Forderung des Unterhaltes
  • Amtsgericht, Notar: Vaterschaftsanerkennung
  • Jugendamt: Vaterschaftsanerkennung, Beantragung der Beistandschaft, Beantragung von Unterhaltsvorschuss, Freigabe zur Adoption
  • Jobcenter Uckermark bzw. Sozialamt: Neubeantragung von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII (SGB XII) bzw. nach dem SGB II
  • Arbeitsamt, BAföG-Stelle: Neubeantragung von Leistungen
  • Versicherungen: Versicherungsschutz für das Kind abschließen
  • Krankenkasse: Information über Geburt (in jedem Fall), Beantragung von Mutterschaftsgeld oder Entbindungsgeld (in jedem Fall)
  • Abfallentsorger: Änderungsmeldung zur öffentlichen Abfallentsorgung
  • Verwandte, Freunde: Information über die Geburt

Die Adressenlisten sollen Ihnen helfen, den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
09:00–12:00 und 13:00–18:00 Uhr
Do.
09:00–12:00 und 13:00–15:00 Uhr
Fr.
09:00–12:00 Uhr
Am 24. und am 31. Dezember sowie an gesetzlichen Feiertagen entfällt die übliche Sprechzeit.