Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Behinderung

Mehr als 15 Prozent der Schwedter Bevölkerung lebt mit einer Behinderung, mehr als 10 Prozent sind sogar schwerbehindert. Oft bedeutet eine Behinderung, dass die Lebensumstände besondere Anforderungen stellen, manchmal bedarf es einer speziellen Wohnstätte.

Hilfreich können in vielen Fällen Vereine und Gruppen, die Beratungsstellen in Schwedt und Selbsthilfegruppen sein. In Schwedt ist das KOMM am Julian-Marchlewski-Ring 103 b seit Jahren eine Anlaufstelle von Selbsthilfegruppen für Atemwegserkrankte, Diabetiker, Krebskranke, Blinde und Sehbehinderte, Stotterer, Schwerhörige, Multiple Sklerose Erkrankte, Suchtkranke, Muskelkranke, Parkinson Erkrankte, Rheumakranke, psychisch und psychosomatisch Erkrankte, von Schlaganfall Betroffene, ...

Unterstützung verspricht auch die Behindertenbeauftragte der Stadtverordnetenversammlung Schwedt/Oder.

Weitere Links:

www.einfach-teilhaben.de – Das Webportal für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

www.familienratgeber.de – Wegweiser für Menschen mit Behinderung

www.aktion-mensch.de

www.masgf.brandenburg.de – Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
09:00–12:00 und 13:00–18:00 Uhr
Do.
09:00–12:00 und 13:00–15:00 Uhr
Fr.
09:00–12:00 Uhr
Am 24. und am 31. Dezember sowie an gesetzlichen Feiertagen entfällt die übliche Sprechzeit.