Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Kindertagesstätte „Hans Christian Andersen“

.Foto: Kindertagesstätte „Hans Christian Andersen“
Kindertagesstätte „Hans Christian Andersen“

Anschrift:

Kindertagesstätte „Hans Christian Andersen“
Ehm-Welk-Straße 19, 16303 Schwedt/Oder

E-Mail:

kita_andersen.stadt@schwedt.de

Kitaausschuss.Andersen@gmail.com

Leiterin:

Frau Bärbel Spangenberg
Telefon: 03332 31132

stellvertretende Leiterin: Christine Walter

Kapazität:

250 Plätze + 54 Plätze zusätzlich für Hortkinder in der Schule

Öffnungszeiten:

    • Kinder von 0 bis 6 Jahre: Regelöffnungszeit 06:00–17:00 Uhr
    • Hortkinder: ab Unterrichtsende bis 17:00 Uhr und Frühhort ab 6:00 Uhr (entsprechend dem Rechtsanspruch)

    Schließzeiten:

    • Urlaub: 3 Wochen in den Sommerferien (Bei Bedarf ist die Betreuung mit Arbeitsnachweis beider Eltern möglich.) 
      • Sommer 2017: 24.07.–11.08.
    • Brückentage (Bei Bedarf ist die Betreuung mit Arbeitsnachweis beider Eltern möglich.)
    • 24.12. bis 01.01.

    Einrichtungsart

    Die Kita verfügt über einen Kindergarten- und einen Hortbereich.
    Aufnahme der Kinder von 0 bis 12 Jahre:

    • Krabbelgruppe bis 3 Jahre
    • Mischgruppen von 2,5 bis 5 Jahre
    • Vorschulgruppen
    • Hort von Klasse 1 bis 3 in der Kita
    • Hort von Klasse 3 bis 6 in der Schule

    Mahlzeiten

      • Mittagessen, Obstpause und Getränke werden von der Firma Dussmann angeliefert.
      • Frühstück und Vesper bringen die Kinder von zu Hause mit.
      • Vesper wird im Hort von den Schulkindern in einer Kinderküche selbst zubereitet.

        Profil der Einrichtung

        • Haus der kleinen Forscher
        • Lernangebote täglich mit dem Ziel, dass die Kinder Erfahrungen durch Erleben, nicht durch Belehren sammeln. Die Kinder lernen durch aktives Tun, Experimentieren und den Einsatz aller Sinne, wie sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen.
        • Durch didaktische Spielmaterialien sollen die Kinder eigene Selbstständigkeit entwickeln nach dem Grundsatz: „Hilf mir, es selbst zu tun“!
        • Auseinandersetzung mit der Umwelt und der Natur
        • Kinder treten in soziale Beziehungen mit Kindern anderer Nationen.
        • Für jedes Kind wird ein Portfolioordner angelegt, in dem verschiedene Aspekte der Entfaltung und Entwicklung des Kindes dokumentiert werden.
        • Präventionsprogramm für gesunde Kinderzähne „Kita mit Biss“
        • Mittagsruhe für Kinder von 0 bis 6 Jahre

        Sprachförderung

        Vorbereitung auf die Schule

        • In der Vorschule erfolgt eine intensive Vorbereitung auf die Schule in spielerischer Form mit  gestaffelter Zielstellung.
        • Die Kinder werden zum sinnvollen Spiel angeleitet.
        • Freude und Interesse auf die Schule wird geweckt durch die enge Verbindung zur Schule, Besuche in der Bibliothek und die Beziehungen zum Hort.

        Erlebnisort Hort

        • Die gruppenoffene Arbeit im Hort ermöglicht den Kindern sich entsprechend ihrer Interessen und Wünsche aktiv zu betätigen.
        • Dafür stehen vielseitige Angebote den Kindern zur Verfügung, die zur eigenständigen Freizeitgestaltung genutzt werden Können, wie z.B.: kreatives Tätigsein, Werken, Bauen und Konstruieren, Experimentieren und Forschen, Arbeit am Computer, Basteln mit Naturmaterial, Tischtennis und Billard, Chor, Theaterraum, Rückzugsmöglichkeiten u.a. in Kuschelecken oder Traumraum, Backen, Toben oder Fußballspielen auf unserem großen Spielplatz u.s.w.
        • Die Hortkinder in der Schule nutzen neben ihren vielseitigen Angeboten die gemeinsamen Projekte in der Kita.
        • Hausaufgaben werden in einem Hausaufgabenzimmer unter Aufsicht erledigt. Dazu ist eine Zeitspanne von 2 Stunden vorgesehen.

          Elternarbeit

          Die Zusammenarbeit mit den Eltern erfolgt nach dem Grundsatz:

          „Sie wollen das Beste für Ihr Kind, wir auch! Tun wir es gemeinsam!“

          • enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern
          • Kita-Ausschuss und Küchenkommission
          • Thematische Elternversammlungen finden interessengebunden statt sowie gemeinsame Feiern mit Aufführungen der Kinder.
          • Einbeziehung der Eltern in Feste und Feiern sowie Projekte der Kita
          • Eingewöhnungszeit des Kindes mit Anwesenheit der Eltern, in der Regel 2 Wochen
          • Elternbrief bei Neuanmeldung (entsprechend der Altersgruppe)

          Zusatzangebote

          • Tanzen 1-mal wöchentlich (im Haus organisiert)
          • musikalische Früherziehung der Kinder von 3 bis 6 Jahre
          • 1-mal wöchentlich Vorschulsport (mit Frau Bowitzky)
          • jährliche Vorbereitung (April bis August) und Teilnahme am Kita-Cup der Uckermark
          • Einmal wöchentlich können die Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren ihre handwerklichen Fähigkeiten ausprobieren.
          • Der Kinderrat trifft sich alle 6 Wochen (mit Gestaltung unserer Hortzeitung).

            Sonstiges

            Die Kindertagesstätte befindet sich im 1982 errichteten Gebäudekomplex. Durch die komplette Sanierung des Hauses entstanden helle und modern eingerichtete Räume und die Fassade wurde in Form eines „Märchenschlosses“ ganz nach dem Märchenerzähler „Hans Christian Andersen“ gestaltet, für die Kinder ein Haus zum wohlfühlen. Das Freigelände bietet ausgiebige Bewegungsfreiheiten. Die Kinder haben vielfältige Möglichkeiten, die Natur mit allen Sinnen zu erfassen. Von der nahe gelegenen Grundschule „Am Waldrand“ können die Hortkinder die Kita  ohne große Straßenüberquerung  erreichen.

            Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Eltern die Kinder auf das Leben vorzubereiten.

            Kontakt

            Stadt Schwedt/Oder
            Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
            16303 Schwedt/Oder
            Telefon
            03332 446-0
            Fax
            03332 22116
            Kontaktformular

            Sprechzeiten

            Di.
            09:00–12:00 und 13:00–18:00 Uhr
            Do.
            09:00–12:00 und 13:00–15:00 Uhr
            Fr.
            09:00–12:00 Uhr
            Am 24. und am 31. Dezember sowie an gesetzlichen Feiertagen entfällt die übliche Sprechzeit.