Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Sprachauswahl

Suche Hilfe
zum Stichwortverzeichnis

Standardnavigation

Hauptnavigation

Sanierung der Ferdinand-von-Schill-Straße

Foto: gesperrter Straßenabschnitt
Baustelle Ferdinand-von-Schill-Straße im November 2017

Die umfangreiche Sanierung der Straße nähert sich dem Abschluss. Ab 20. November 2017 beginnen die Asphaltarbeiten. Aus diesem Grund muss die Kreuzung mit der Straße Am Sportplatz vom 20. November, 8 Uhr bis 28. November, 8 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Aufgrund von Problemen mit der Technik musste die Sperrung verlängert werden (Verschiebung des Endtermins von Samstag auf Dienstag).

Die Busse fahren in diesem Zeitraum über die Berliner Straße, Heinrich-Heine-Ring und Ferdinand-von-Schill-Straße.

Wenn alle Arbeiten – wie geplant – zügig voranschreiten, dann kann die komplett sanierte Ferdinand-von-Schill-Straße am 15. Dezember 2017 eingeweiht werden.

Baubeginn

Am 18. April 2017 begann im Quartier „Neue Zeit“ die nächste Straßensanierung: der 1. Bauabschnitt der Ferdinand-von-Schill-Straße. Die Baumaßnahme wird unter Vollsperrung, beginnend von der Fritz-Krumbach-Straße bis zur Einmündung in den Heinrich-Heine-Ring, realisiert. Zukünftig wird der Buslinienverkehr aus Richtung Sportplatz über den Heinrich-Heine-Ring zur Berliner Straße geleitet.

Von der Vollsperrung ist ebenfalls die Zufahrt zur hinteren Fritz-Krumbach-Straße betroffen. Für diese Anwohner und Besucher wird der Zugang weiterhin über die hintere Berliner Straße gewährleistet.

Mit der Bauausführung ist die Straßen- und Tiefbaugesellschaft Ernst Röwer mbH aus Krackow beauftragt. Die Straßensperrung wird mehrere Wochen andauern, da neben umfangreichen Straßen- und Wegearbeiten auch die Straßenbeleuchtung sowie die Parkflächen mit Begleitgrün neu gestaltet werden.

Downloads

Beschluss 130/07/15

Baubeschluss: Sanierung Ferdinand-von-Schill-Straße in Schwedt/Oder, Vorlage-Nr. 143/15

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-0
Fax
03332 22116
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Ausnahmen