Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

PCK Bürgervorlesung 2017

Tattoo – Chemie, die unter die Haut geht

Vortrag von Prof. Dr. Klaus Roth, Freie Universität Berlin

Für alle Interessierten – Eintritt frei

Das ist das Thema der nächsten PCK Bürgervorlesung

am: 15. Juni 2017
um: 17 Uhr in der Aula des Gauß-Gymnasiums in Schwedt/Oder

Im Anschluss an den 60-minütigen Vortrag besteht die Möglichkeit zum lockeren Gedankenaustausch.

.Foto: Tattoo stechen
Tattoo stechen (Foto: Pixabay)

„Es gibt keine Nation, von den Polargebieten im Norden bis nach Neuseeland im Süden, in der sich die Einwohner nicht tätowieren“, berichtete Charles Darwin in seiner „Entstehung der Arten“. Die gegenwärtige Renaissance der Tätowierung greift somit nur eine in vielen Kulturkreisen über viele Jahrhunderte gepflegte Tradition auf.

2009 war bereits jeder vierte Deutsche im Alter von 25 bis 34 Jahren tätowiert und in Europa über 100 Millionen Menschen. Der Tätowierungsprozess ist ein tiefer Eingriff in die Haut und mit gesundheitlichen Risiken verbunden, die es zu minimieren gilt.

Das Tattoostudio, der Tätowierer, die Farben und vor allem der zu Tätowierende können zum Erfolg beitragen. Verfolgen wir deswegen eine Tätowierung von Anbeginn aus chemischer Sicht.

Eine zweite Veranstaltung findet am 16. Juni 2017 um 12:00 Uhr im Einstein-Gymnasium in Angermünde statt.

Organisation

Die Bürgervorlesungen in Schwedt/Oder sind ein Gemeinschaftsprojekt der PCK Raffinerie GmbH, des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums, der Präsenzstelle Uckermark und der kommunalen Wirtschaftsförderung der Stadt Schwedt/Oder.

Kontakt

Stadt Schwedt/Oder
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5
16303 Schwedt/Oder
Telefon
03332 446-600
Fax
03332 446-702
Kontaktformular

Sprechzeiten

Di.
9–12 und 13–18 Uhr
Do.
9–12 und 13–15 Uhr
Fr.
9–12 Uhr
Am 24. und am 31. Dezember sowie an gesetzlichen Feiertagen entfällt die übliche Sprechzeit.

Diese Website ist ein Portal der Stadt Schwedt/Oder.
www.schwedt.eu